Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen sind mit Absenden Ihrer Bestellung verbindlich.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1 Bezahlung

 

Sie haben die Möglichkeit mit folgenden Bezahlarten zu bezahlen:

Vorkasse
KOSTENLOSE ZUSTELLUNG,(innerhalb Österreich) Der Versand der Bestellung erfolgt sofort nach Eingang des Rechnungsbetrages auf unser Konto.

EU und SCHWEIZ-Versand, der Versand erfolgt sofort nach einlangen des Ganzen zu bezahlenden Betrages, es wird nur ein einmaliger „Versandkostenanteil“  dazugerechnet!

 

Nachnahme

Bezahlen Sie die Rechnung bequem bei Erhalt der Ware per Nachnahme bei Ihrem Paketboten. (Innerhalb Österreich)

 

Pauschalgebühr: 8,90 €

 

Rechnung

Zahlen Sie nach Erhalt der Ware die Rechnung, der Erlag Schein befindet sich am Paket im roten Umschlag. Diese Zahl Art ist nur bis zu einem maximalen Bestellwert von  insgesamt € 300,00,- - € 400,00,- (innerhalb Österreich) und NUR FÜR STAMMKUNDEN möglich. Als Stammkunde gelten sie nach der ersten bezahlten Bestellung. Firmen usw. auf Anfrage. Bei weiteren Fragen bitte einfach kostenlos unter 0664/6590364 anrufen!

Pauschalgebühr: 6,90 €

 

PayPal

Die Bezahlung mit Kreditkarte kann mit einem kostenlosen PayPal Konto durchgeführt werden! Schnelle und sichere Zahlung mit PayPal. Ihre Daten werden in einem eigenen Terminal-Fenster über eine sichere Verbindung zu PayPal erfasst.

Pauschalgebühr: 4,90 €

 

sofortüberweisung.de

Online-Überweisung mit TÜV geprüftem Datenschutz ohne Registrierung. Bitte halten Sie Ihre Online-Banking-Daten (PIN/TAN) bereit. Dienstleistungen/Waren werden bei Verfügbarkeit SOFORT geliefert bzw. versendet! (siehe Vorführversion auf  Home)

 

2 Einkauf aus der Schweiz & EU Ausland

Für Schweizer Kunden wird keine Österreichische Mehrwertsteuer berechnet!

 – Mwst. vom Artikelpreis!

Wir versenden die Ware mit der Österreichischen/Schweizer Post oder Botendienst gegen Bezahlung per Vorauskasse.

 (Normale Pakete Massageliegen und Zubehör usw...): Für den Schweizer Kunden fallen nur die eventuelle Verzollung, einmalig ca. 18 Franken, zuzüglich der Schweizer Mwst. von  ca. 8%  (pro großem Paket, Masse bis zu 3Meter Gurtumfang, bzw. in Größe einer Massageliege) an.

Bei größeren Paketen (elektrische Massageliegen usw. ....) bitte die zusätzlichen Kosten vor Bestellung abfragen!

 Der endgültige Versandkostenanteil  (min.-max. siehe Versandkosten/Kundeninfo) wird ihnen bei Anfrage vor, oder nach Bestelleingang innerhalb 12 Stunden per Mail gesandt. Bitte bezahlen sie innerhalb dieser Zeit den/die Artikel noch nicht, da sie ihnen und uns Bankgebühren ersparen!

Auch für Kunden aus dem EU-Ausland ist ein netto-Einkauf bei vorheriger Anfrage und nur unter Angabe der

UID-NUMMER möglich!

 

3 Lieferung, Transport, Annahmeverzug

Wir versenden unsere Waren mit Österreichische Post oder Hermes, Botendienst oder Spedition.

Bei Versand mittels Post (sollten sie nicht an der angegebenen Lieferadresse angetroffen werden) erhalten sie eine schriftliche Benachrichtigung des Postboten, die Abholfrist ist in beiden Fällen am Postamt oder Postpartner ca. 15 Werktage.

Bei Versand mittels Botendienst (sollten sie nicht an der angegebenen Lieferadresse angetroffen werden) gelten folgende Bedienungen:

Bei Zustellung von Nachnahme Paketen: 1. Zustellung, 2. Zustellung, danach 5 Werktage Abholung im nächsten Botendienst-SHOP oder Botendienst-Depot innerhalb nur 5 Tage

Bei Zustellung an Firmen: 1. Zustellung, 2. Zustellung, 3. Zustellung-Anfrage an den Absender bzgl. Alternativzustellung

Bei Zustellung an Privatpersonen: 1. Zustellung, danach 5 Werktage Abholung im nächsten Botendienst-SHOP oder Botendienst-Depot, bei Post Zustellung bis 21 Werktage

am besten gleich bei uns unter 0664/6590364 melden wenn sie nicht innerhalb spätestens 4 Tagen nach

Bezahlung ihrer Ware an uns, eine Benachrichtigung im Postkasten oder an der Haustüre vorfinden, (kein Paket erhalten haben)!

 

Bei Zustellung mittels Spedition werden sie mittels Telefonischem Aviso meist 1 Stunde vor Anlieferung telefonisch verständigt, bzw. ist es möglich einen Zustelltag zu vereinbaren.

 

Die Zustellung von sperrigen Waren erfolgt nur bis Bordsteinkante/Laderampe oder ebenerdiger Haustür.

 

Unsere Verkaufspreise beinhalten keine Kosten für, Montage oder Aufstellung. Auf Wunsch werden jedoch diese Leistungen gegen gesonderte Bezahlung von uns erbracht bzw. organisiert. Dabei werden für Transport bzw. Zustellung die tatsächlich aufgewendeten Kosten samt einem angemessenen Regiekostenaufschlag, mindestens jedoch die am Auslieferungstag geltenden oder üblichen Fracht- und Fuhrlöhne der gewählten Transportart in Rechnung gestellt. Montagearbeiten werden nach Zeitaufwand berechnet, wobei ein branchenüblicher Mannstundensatz als vereinbart gilt.
Hat der Kunde die Ware nicht wie vereinbart übernommen (Annahmeverzug), sind wir nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, die Ware entweder bei uns einzulagern, wofür wir eine Lagergebühr von 0,1 % des Bruttorechnungsbetrages pro angefangenem Kalendertag in Rechnung stellen, oder auf Kosten und Gefahr des Kunden bei einem dazu befugten Gewerbebetrieb einzulagern. Gleichzeitig sind wir berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen, oder nach Setzung einer angemessenen, mindestens 2 Wochen umfassenden Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten.

Bei vom Kunden gewünschtem Versand per Nachnahme, und nicht behobenen Sendungen behalten wir uns ferner das Recht vor, auch für dadurch allfällige Transport und Rücktransportkosten/Lagerkosten ein entsprechendes Entgelt zu verrechnen. Es sei denn uns wurde der Rücktritt Fristgemäß in schriftlicher Form bekannt gegeben.


 

4 Lieferung/Lieferzeiten

Die Lieferzeit beträgt innerhalb Österreich im Normalfall 1 - max. 3 Tage.

Lieferzeiten nach Deutschland + EU dauern im Normalfall 2 - max. 4 Tage.

Lieferungen in die Schweiz dauern je nach Bearbeitung der Zollbehörde im Normalfall 3 - max. 5 Tage.

Durch Feier und Fenstertage kann es zu längeren Lieferzeiten kommen, in der Weihnachtszeit sind geringfügige Verzögerungen durch den Zusteller Hermes, Österreichische Post oder GLS möglich. Wir empfehlen wenn es wirklich eilt, Zustellung innerhalb 24Stunden, per Express gegen Aufpreis bei uns zu Bestellen.

Zur Leistungsausführung sind wir erst dann verpflichtet, sobald der Kunde all seinen Verpflichtungen, die zur Ausführung erforderlich sind, nachgekommen ist, insbesondere alle technischen und vertraglichen Einzelheiten, Vorarbeiten und Vorbereitungsmaßnahmen erfüllt hat.
Wir sind berechtigt, die vereinbarten Termine und Lieferfristen um bis zu einer Woche zu überschreiten. Erst nach Ablauf dieser Frist kann der Kunde nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurücktreten.

Dies st eine reine VORSICHTSMASSNAHME !!!

Die Verpackung (Karton) ist bei Übernahme der Lieferung sofort außen auf Ersichtliche starke Beschädigungen wie Knautschstellen, Durchlöcherung, Reißstellen im Karton zu überprüfen und gegebenen Falls beim Transporteur als "Vorbehaltlich Unbeschädigt Übernommen" zu deklarieren! Des Weiteren empfehlen wir in einem solchen Fall sich auch vom Zusteller ein Schriftstück mit seiner Unterschrift zur Bestätigung des "eventuellen Schadens" geben zu lassen!

Da ansonsten der Versicherungsschutz der Ware bei "normaler Übernahme" sprich Unterschrift als Unbeschädigt übernommen gilt und kein Transportversicherungsschutz mehr gegeben ist!
Die Ware ist nach der Anlieferung unverzüglich zu untersuchen. Dabei festgestellte Mängel sind ebenso unverzüglich, spätestens aber innerhalb am nächsten Tag der Annahme des Paketes, unter Bekanntgabe von Art und Umfang des Mangels dem Verkäufer schriftlich bekannt zu geben.

 

5 Geltung

Die Lieferungen, Leistungen und Angebote unseres Unternehmens erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen; entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt. Vertragserfüllungshandlungen unsererseits gelten insofern nicht als Zustimmung zu von unseren Bedingungen abweichenden Vertragsbedingungen. Diese Geschäftsbedingungen gelten als Rahmenvereinbarung auch für alle weiteren Rechtsgeschäfte zwischen den Vertragsparteien.


6 Vertragsabschluss

Ein Vertragsangebot eines Kunden bedarf einer Auftragsbestätigung. Auch das Absenden der vom Kunden bestellten Ware bewirkt den Vertragsabschluss. Werden an uns Angebote gerichtet, so ist der Anbietende eine angemessene, mindestens jedoch 8-tägige Frist ab Zugang des Angebotes daran gebunden. Für B2B Kunden gelten die allgemein üblichen gesetzlichen Vorgaben.


7 Preis

Alle von uns genannten Preise sind, so ferne nicht anderes ausdrücklich vermerkt ist, inklusive Umsatzsteuer zu verstehen. Sollten sich die Lohnkosten aufgrund kollektivvertraglicher Regelungen in der Branche oder innerbetrieblicher Abschlüsse oder sollten sich andere, für die Kalkulation relevante Kostenstellen oder zur Leistungserstellung notwendige Kosten wie jene für Materialien, Energie, Transporte, Fremdarbeiten, Finanzierung etc. verändern, so sind wir berechtigt, die Preise entsprechend zu erhöhen oder zu ermäßigen. Bei Verbrauchergeschäften gilt Pkt. III. nicht.


8 Zahlungsbedingungen, Verzugszinsen

Mangels gegenteiliger Vereinbarung sind unsere Forderungen Zug um Zug gegen Übergabe der Ware bar zu bezahlen. Skonto Abzüge bedürfen einer gesonderten Vereinbarung. Im Falle des Zahlungsverzuges, auch mit Teilzahlungen, treten auch allfällige Skonto Vereinbarungen außer Kraft. Zahlungen des Kunden gelten erst mit dem Zeitpunkt des Einganges auf unserem Geschäftskonto als geleistet.
Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir berechtigt, nach unserer Wahl den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens oder Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe zu begehren. Unser Unternehmen ist berechtigt im Fall des Zahlungsverzuges des Kunden, ab dem Tag der Übergabe der Ware auch Zinseszinsen zu verlangen.


9 Vertragsrücktritt

Bei Annahmeverzug (Pkt. VII.) oder anderen wichtigen Gründen, wie ins besonders Konkurs des Kunden oder Konkursabweisung mangels Vermögens, sowie bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, sofern er von beiden Seiten noch nicht zur Gänze erfüllt ist. Für den Fall des Rücktrittes haben wir bei Verschulden des Kunden die Wahl, einen pauschalierten Schadenersatz von 15 % des Bruttorechnungsbetrages oder den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens zu begehren. Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir von allen weiteren Leistungs- und Lieferungsverpflichtungen entbunden und berechtigt, noch ausstehende Lieferungen oder Leistungen zurückzuhalten und Vorauszahlungen bzw. Sicherstellungen zu fordern oder nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten. Tritt der Kunde - ohne dazu berechtigt zu sein - vom Vertrag zurück oder begehrt er seine Aufhebung, so haben wir die Wahl, auf die Erfüllung des Vertrages zu bestehen oder der Aufhebung des Vertrages zuzustimmen; im letzteren Fall ist der Kunde verpflichtet, nach unserer Wahl einen pauschalierten Schadenersatz in
Höhe von 15% des Bruttorechnungsbetrages oder den tatsächlich entstandenen Schaden zu bezahlen.
Bei Vertragsabschlüssen im Fernabsatz (§§ 5a ff Konsumentenschutzgesetz) kann der Verbraucher vom Vertrag innerhalb von 14 Kalendertagen zurücktreten. Die Frist beginnt mit dem Tag des Einlangens der Ware beim Verbraucher bzw. bei Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Es genügt, die Rücktrittserklärung schriftlich innerhalb dieser Frist abzusenden (E-Mail), und mit dem Verkäufer bezüglich des Rückversandes kontakt auf zu nehmen. Tritt der Verbraucher gemäß dieser Bestimmung vom Vertrag zurück, hat er die Kosten der Rücksendung der Ware zu tragen; unfrei gesendete Pakete werden nur bei vorheriger schriftlicher zusage entgegen genommen! Bitte beachten sie hierzu unser Wiederrufsrecht unter Kundeninfo! Die Ware muss original Verpackt, unbenutzt und in einem Wieder verkaufbarem Zustand bei uns eintreffen! Sollte es dennoch zu Beschädigungen, Knautschstellen, usw.;  aufgrund falscher Verpackung oder Behandlung der Ware des Kunden kommen, behalten wir uns vor einen der Beschädigung angemessenen Rechnungsbetrag in Rechnung zu stellen oder ein zu behalten.

Ein Rückgaberecht besteht nicht bei:
a) Sonderanfertigungen (Waren, die wir nicht regulär auf Lager halten)
b) gebrauchten oder abgenutzten Waren
c) bei Kosmetik und Hygieneartikel, geöffneten Verpackungen (Massageöle und Lotionen....)

Kauf über Ebay und Bezahlung via PayPal wird automatisch wenn nicht ausdrücklich anders gewünscht die bei PayPal hinterlegte Anschrift als Rechnungs und Lieferadresse angenommen.

Bei Auktionen wie (Kleine Zeitung) gilt nach Ersteigerung des Artikels kein Umtausch und Rückgaberecht, auch ist keine Barablöse möglich!

Bei gebrauch des Rücktrittsrechtes von der "ganzen Bestellung", und bei vorheriger kostenloser Zustellung, oder Bezahlung per Nachnahme, der Bezahlung per Paypal, per Vorauskasse, oder Rechnung werden ihnen die Normalversandkosten in ( ) oder im Feld Versandkostenanteil auf der Rechnung ausgewiesen als Dienstleistung verrechnet, es ei denn die Lieferung bestand aus mehreren Waren, und es wird nur von einem Teil der Waren vom Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht.

Die Rücksendungen haben an folgende Adresse zu erfolgen:

LightandEnergy

Thomas Schwarz

Unterfladnitz 16a/Halle 3

A-8181 Sankt Ruprecht an der Raab

 

10 Mahn- und Inkassospesen

Der Vertragspartner (Kunde) verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, die dem Gläubiger entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen, wobei er sich im speziellen verpflichtet, maximal die Vergütungen des eingeschalteten Inkassoinstitutes zu ersetzen, die sich aus der Verordnung des BMwA über die Höchstsätze der Inkassoinstituten gebührenden Vergütungen ergeben. Sofern der Gläubiger das Mahnwesen selbst betreibt, verpflichtet sich der Schuldner, pro Erfolgter Mahnung einen Betrag von € 10,90 sowie für die Evidenzhaltung des Schuldverhältnisses im Mahnwesen pro Halbjahr einen Betrag von € 3,63 zu bezahlen.



11 Erfüllungsort

Erfüllungsort ist ausschließlich der Sitz unseres Unternehmens. Bezirksgericht 8160 Weiz.


12 Geringfügige Leistungsänderungen

Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, gelten geringfügige oder sonstige für unsere Kunden zumutbare Änderungen unserer Leistungs- bzw. Lieferverpflichtung vorweg als genehmigt. Dies gilt insbesondere für durch die Sache bedingte Abweichungen (zB. bei Maßen, Farben, Holz- und Furnierbild, Maserung und Struktur, Verschlüssen  etc.).


13 Schadenersatz

Sämtliche Schadenersatzansprüche sind in Fällen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden bzw. bei Verbrauchergeschäften für Schäden an zur Bearbeitung übernommenen Sachen. Das Vorliegen von leichter bzw. grober Fahrlässigkeit hat, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, der Geschädigte zu beweisen. Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, so beträgt die Verjährungsfrist von Schadenersatzansprüchen drei Jahre ab Gefahrenübergang. Die in diesen Geschäftsbedingungen enthaltenen oder sonst vereinbarten Bestimmungen über Schadenersatz gelten auch dann, wenn der Schadenersatzanspruch neben oder anstelle eines Gewährleistungsanspruches geltend gemacht wird.
Vor Anschluss oder Transport von EDV-technischen Produkten bzw. vor Installation von Computerprogrammen ist der Kunde verpflichtet, den auf der Computeranlage bereits bestehenden Datenbestand ausreichend zu sichern, andernfalls er für verlorengegangene Daten sowie für alle damit zusammenhängenden Schäden die Verantwortung zu tragen hat.


14 Produkthaftung

Regressforderungen im Sinne des § 12 Produkthaftungsgesetzes sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.


15 Eigentumsvorbehalt und dessen Geltendmachung

Alle Waren werden von uns unter Eigentumsvorbehalt geliefert und bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. In der Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag, wenn dieser ausdrücklich erklärt wird. Bei Warenrücknahme sind wir berechtigt, angefallene Transport- und Manipulationsspesen zu verrechnen. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware - insbesondere durch Pfändungen - verpflichtet sich der Kunde, auf unser Eigentum hinzuweisen und uns unverzüglich zu benachrichtigen. Ist der Kunde Verbraucher oder kein Unternehmer, zu dessen ordentlichem Geschäftsbetrieb der Handel mit den von uns erworbenen Waren gehört, darf er bis zur vollständigen Begleichung der offenen Kaufpreisforderung über die Vorbehaltsware nicht verfügen, sie insbesondere nicht verkaufen, verpfänden, verschenken oder verleihen. Der Kunde trägt das volle Risiko für die Vorbehaltsware, insbesondere für die Gefahr des Unterganges, des Verlustes oder der Verschlechterung.


16 Forderungsabtretungen

Bei Lieferung unter Eigentumsvorbehalt tritt der Kunde uns schon jetzt seine Forderungen gegenüber Dritten, soweit diese durch Veräußerung oder Verarbeitung unserer Waren entstehen, bis zur endgültigen Bezahlung unserer Forderungen zahlungshalber ab. Der Kunde hat uns auf Verlangen seine Abnehmer zu nennen und diese rechtzeitig von der Zession zu verständigen. Die Zession ist in den Geschäftsbüchern, insbesondere in der offenen Posten – Liste einzutragen und auf Lieferscheinen, Fakturen etc. dem Abnehmer ersichtlich zu machen. Ist der Kunde mit seinen Zahlungen uns gegenüber im Verzug, so sind die bei ihm eingehenden Verkaufserlöse abzusondern und hat der Kunde diese nur in unserem Namen inne. Allfällige Ansprüche gegen einen Versicherer sind in den Grenzen des § 15 Versicherungsvertragsgesetz bereits jetzt an uns abgetreten.
Forderungen gegen uns dürfen ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht abgetreten werden.


17 Zurückbehaltung

Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, so ist der Kunde bei gerechtfertigter Reklamation außer in den Fällen der Rückabwicklung nicht zur Zurückhaltung des gesamten, sondern nur eines angemessenen Teiles des Bruttorechnungsbetrages berechtigt.


18 Rechtswahl, Gerichtsstand

Es gilt österreichisches Recht. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtes wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch. Die Vertragsparteien vereinbaren österreichische, inländische Gerichtsbarkeit. Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, ist zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten das am Sitz unseres Unternehmens sachlich zuständige Gericht ausschließlich örtlich zuständig.


19 Datenschutz, Adressenänderung und Urheberrecht

Der Kunde erteilt seine Zustimmung, dass auch die im Kaufvertrag mit enthaltenen personenbezogenen Daten in Erfüllung dieses Vertrages von uns automationsunterstützt gespeichert und verarbeitet werden.
Der Kunde ist verpflichtet, uns Änderungen seiner Wohn- bzw. Geschäftsadresse bekanntzugeben, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseitig vollständig erfüllt ist. Wird die Mitteilung unterlassen, so gelten Erklärungen auch dann als zugegangen, falls sie an die zuletzt bekanntgegebene Adresse gesendet werden.
Pläne, Skizzen oder sonstige technische Unterlagen bleiben ebenso wie Muster, Kataloge, Prospekte, Abbildungen und dergleichen stets unser geistiges Eigentum; der Kunde erhält daran keine wie immer gearteten Werknutzungs- oder Verwertungsrechte.


20 Gewährleistung/Garantie

" Abgesehen von jenen Fällen, in denen von Gesetzes wegen das Recht auf Wandlung zusteht, behalten wir uns vor, den Gewährleistungsanspruch nach unserer Wahl durch Verbesserung, Austausch oder Preisminderung zu erfüllen.
Der Übernehmer hat stets zu beweisen, dass der Mangel zum Übergabe Zeitpunkt bereits vorhanden war.

Dies ist eine reine VORSICHTSMASSNAHME !!!

Die Verpackung (Karton) ist bei Übernahme der Lieferung sofort außen auf Ersichtliche starke Beschädigungen wie Knautschstellen, Durchlöcherung, Reißstellen im Karton zu überprüfen und gegebenen Falls beim Transporteur als "Beschädigt übernommen" zu deklarieren! Des Weiteren empfehlen wir in einem solchen Fall sich auch vom Zusteller ein Schriftstück mit seiner Unterschrift zur Bestätigung des "eventuellen Schadens" geben zu lassen!

Da ansonsten der Versicherungsschutz der Ware bei "normaler Übernahme" sprich Unterschrift als Unbeschädigt übernommen gilt und kein Transportversicherungsschutz mehr gegeben ist!
Die Ware ist nach der Anlieferung unverzüglich zu untersuchen. Dabei festgestellte Mängel sind ebenso unverzüglich, spätestens aber innerhalb am nächsten Tag der Annahme des Paketes, unter Bekanntgabe von Art und Umfang des Mangels dem Verkäufer schriftlich bekannt zu geben.


Verdeckte Mängel sind unverzüglich nach ihrer Entdeckung zu rügen. Wird eine Mängelrüge nicht oder nicht rechtzeitig erhoben, so gilt die Ware als genehmigt. Die Geltendmachung von Gewährleistungs- oder Schadenersatzansprüchen einschließlich von Mangelfolgeschäden sowie das Recht auf Irrtums Anfechtung aufgrund von Mängeln, sind in diesen Fällen ausgeschlossen.
Die Gewährleistungsfrist beträgt für bewegliche Sachen 24 Monate, für unbewegliche Sachen 3 Jahre ab Lieferung/Leistung.
"Haftungsausschlüsse in jeglicher Hinsicht ebenso wie Haftungsbeschränkungen unserer Vertragspartner, insbesondere aus dem Titel Gewährleistung oder Schadenersatz, werden nicht akzeptiert, es sei denn, diese wurden ausdrücklich im Einzelnen mit uns ausgehandelt und schriftlich festgehalten.
Dies gilt daher auch z.B. für Änderungen der gesetzlichen Beweislast zu unseren Lasten, Verkürzung der Fristen etc. Auch der Ausschluss des Regressanspruches gem. § 933b ABGB wird somit von uns nicht akzeptiert.
Im Falle des Auftretens von Mängeln steht es uns frei, zwischen Austausch, Reparatur oder Preisminderung zu wählen, außer es besteht ein Wandlungsanspruch und wir machen von diesem Gebrauch.
Soweit wir auf Reparatur oder Austausch bestehen, sind wir bis zur vollständigen Erfüllung der geschuldeten Leistung/Lieferung zur Zurückbehaltung des gesamten Entgelts berechtigt.
Die Verpflichtung zur Untersuchung mangelhafter Warenlieferungen gem. § 377 UGB wird ausdrücklich abbedungen. Bei Entdeckung allfälliger Mängel steht uns jedenfalls eine sechswöchige Frist zur Erhebung einer Mängelrüge zu."


21 Altölentsorgung

Altöl gehört fachgerecht entsorgt. Dieses können Sie an unser Unternehmen in gekaufter Menge zurückgeben bzw. in einer Altölsammelstelle abgeben. Ein eventueller Rückversand des Altöls geht nur als "Gefahrengut"! Die Ware muss als solches gekennzeichnet sein und die Kosten des Versands sind vom Sender zu tragen. Die Absenderanschrift auf der Rechnung ist die Lieferanschrift. Rücksendungen sind vorab zu avisieren unter Angabe der Rechnungsnummer um eine Zuordnung gewährleisten zu können! Bei nicht avisierten und/oder unfreien Rücksendungen wird die Annahme Verweigert!


22 Elektronische Rechnungslegung

Unser Kunde ist damit einverstanden, das Rechnungen an ihn auch elektronisch erstellt und übermittelt werden können.




 

Stand Mai 2015

 

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.